Seit 2004 führe ich eine Privatpraxis in Bremen Peterswerder.


Ich habe mich für eine Privatpraxis entschieden weil:

So ausreichend Zeit für die Therapie bleibt (1 1/4 - 1 1/2 Std.) / kein Zeitdruck
Viele Ursachen der Beschwerden nur durch gründliches Untersuchen entdeckt werden
Ich auch ausreichend Zeit haben möchte, den Patienten ihre Beschwerden zu erklären
(anatomische und physiologische Zusammenhänge)
  wie reagiert der Körper auf Schmerzen, Dysbalancen u.a.
  Motto: Wenn ich mein Problem verstehe kann ich besser damit umgehen

Mein erklärtes Ziel: Von der Therapeutin unabhängig zu werden. Bei vielem kann der Körper
lernen wieder selbst zu regulieren.
Der schönste Satz für mich: „Frau Stange, ich brauche nicht mehr kommen – es ist alles in
Ordnung. Wenn’s mal wieder zwickt, mache ich ihre Übungen und dann geht’s wieder weg.“
Während der Behandlung kann ich erklären warum ich was mache und den Patienten mit
hinein nehmen in die Körperarbeit. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Therapie besser
wirkt wenn der Patient versteht was ich gerade mache und warum ich es tue.